Beteiligungsgesellschaft beauftragt Jacoby & Cie.

Commercial-Due-Diligence-Prüfung eines mittelständischen Dienstleisters

 

Im Auftrag einer namhaften Beteiligungsgesellschaft führte Jacoby & Cie. im April 2008 eine Commercial-Due-Diligence-Prüfung bei einem mittelständischen Dienstleistungsunternehmen durch. Ziel war es, die Plausibilität des Geschäfts und die Zukunftsfähigkeit der Firma im Hinblick auf eine mögliche Mezzanine-Beteiligung zu untersuchen. Parallel dazu waren Anwälte und Wirtschaftsprüfer mit der Legal- und Financial-Due-Diligence betraut.

 

Kooperation mit der Geschäftsführung 

Um sich ein klares Bild des Unternehmens zu verschaffen, suchten die branchenerfahrenen Praktiker von Jacoby & Cie. von vorneherein das offene Gespräch mit der Geschäftsführung und einem kleinen Kreis eingeweihter Mitarbeiter. Zunächst ließen sie sich die Charakteristik des Geschäftsmodells und die damit verbundene Dienstleistungs- strategie aufzeigen. Betrachtet wurden auch Struktur und Qualität des Managements sowie die Zuständigkeiten der verschiedenen Führungs- ebenen. Die als wesentlicher Erfolgsfaktor identifizierte Ressource Personal kam – nicht zuletzt wegen ihres erheblichen Kostenanteils – im Detail auf den Prüfstand: Hier wurden neben der Personalstruktur auch die vorhandenen Strategien zur Mitarbeiterbindung und Personal- rekrutierung untersucht.

 

Interviews mit den wichtigsten Kunden

Ein weiterer Schwerpunkt der Bestandsaufnahme galt der Positionierung im Markt: Die Experten von Jacoby & Cie. nahmen neben den USPs des Unternehmens und der Zukunftsvision der Geschäftsleitung insbesondere auch Vertriebs- und Marketingaktivtäten sowie Struktur und Qualität der Kundenbeziehungen unter die Lupe. So konnten sie unter anderem als neutrale Fachleute Telefoninterviews mit ausgewählten Kunden führen und auf diesem Weg verlässliche, auch intern wertvolle Aussagen, etwa über den Grad der Kundenzu- friedenheit oder zukünftige Perspektiven aus Kundensicht, einholen. Eine Analyse der Wettbewerbssituation und der zu erwartenden Marktentwicklung rundete den Erhebungsprozess ab.

In Abstimmung mit den Prüfern der Legal- und Financial-Due-Diligence-Prüfung wurden abschließend sämtliche Business- und Financial Risks des Unternehmens zusammengetragen. Als Fazit für den Auftraggeber legte Jacoby & Cie. eine umfassende Beurteilung der aktuellen Firmensituation vor und sprach zugleich Empfehlungen für eine nachhaltig positive Entwicklung aus. 

 

Umfassende Betrachtung trotz straffem Zeitplan

Den Prüfungsprozess hatten die Praktiker von Jacoby & Cie. bewusst schlank gehalten. So konnte der zeitliche Aufwand für die Geschäfts- leitung des analysierten Unternehmens auf ein Minimum begrenzt werden, zugleich blieben die Kosten auf einem fairen Niveau. Trotz des nur knapp dreiwöchigen Prüfungszeitraums war der Informations- gewinn sehr hoch, was nicht nur der Kooperationsbereitschaft des Managements, sondern auch dem langjährigen Erfahrungshintergrund der Berater und ihrer Fähigkeit, „zwischen den Zeilen zu lesen“, zu verdanken war. 

Insgesamt verlief das Projekt für alle Beteiligten sehr zufrieden stellend und zog für Jacoby & Cie. einen direkten Folgeauftrag des geprüften Unternehmens nach sich.

 

Referenzbericht als PDF (68 KB)